Direkt zum Inhalt der Seite springen
30.06. bis 02.07.2017 | Schönau im Schwarzwald

Stromseminar 2017

Klimawandel – CO₂-Anstieg – Was tun?

Freitag, den 30.06 bis
Sonntag, den 02.07. 2017

Veranstalter: FuSS e.V.

Hinweis: Das Seminar ist ausgebucht

79677 Schönau im Schwarzwald

Buchenbrandgelände
Evangelische Bergkirche

Wir laden Sie herzlich zum 18. Schönauer Stromseminar. Im Zentrum steht dieses Jahr eine Frage, die aus energiepolitischer wie gesellschaftlicher Sicht kaum drängender sein könnte: Was tun gegen den Klimawandel?

Ortsschild von Schönau im Schwarzwald

Schon 1991 hatte uns der Klimaforscher Prof. Dr. Hartmut Graßl Prognosen für 2015 dargestellt, die wir damals für viel zu pessimistisch hielten. Doch heute schreitet der Klimawandel wesentlich schneller voran als für möglich gehalten. Zwar vereinbarte die Weltgemeinschaft, den Temperaturanstieg auf maximal 2° C zu begrenzen, doch die Zeit wird knapp – und mit jedem verlorenen Tag wird es schwieriger, dieses Ziel zu erreichen.

Umso mehr gilt es nun, beherzt neue Wege zu gehen und die Energiewende voranzutreiben. Wir freuen uns daher, Ihnen ein spannendes, informatives und ermutigendes Programm vorstellen zu dürfen – mit Referenten, die lösungsorientiert nach vorne blicken.

Hinweis in eigener Sache

Unser Stromseminar ist leider ausgebucht – wir können keine Anmeldungen mehr entgegennehmen!

 

Programmüberblick

Am Freitagabend, vor dem traditionellen Gutedelabend, zeigt der Journalist Dr. Franz Alt auf, wie aus Krisen Chancen entstehen. Am Samstagmorgen stellt Prof. Dr. Hartmut Graßl die neuesten klimatologischen Erkenntnisse vor. Wie die Energiewende europaweit umgesetzt werden kann, zeigt der Strommarktexperte Simon Göß von Energy Brainpool und Dr. Fritz Vorholz von Agora Energiewende schlägt vor einer Diskussionsrunde den Bogen von der Energie- zur Verkehrswende.

Der Samstagnachmittag steht im Zeichen des Handelns: Prof. Jörg Probst von der Hochschule Bochum eröffnet mit einer allgemeinen Betrachtung menschlichen Agierens; Heffa Schücking von urgewald fordert einen Schlusstrich unter den Kohleabbau. Dr. Jörg Lange und Dr. Joachim Nitsch zeigen auf, wie durch eine CO2-Abgabe mehr Klimaschutz ohne Mehrkosten erreicht werden kann. Und vor dem Abendprogramm wird uns Prof. Dr. Niko Paech, Dozent an der Uni Siegen in die Gedankenwelt der Postwachstumsökonomie einführen.

In der Schönauer Stromnacht erwartet uns dann der Kabarettist Jess Jochimsen und die mit Spannung erwartete Verleihung des Schönauer Stromrebell 2017. Musikalisch abgerundet wird der Abend mit Livemusik von den Pepperhouse Stompers. Am Sonntagvormittag folgt der traditionelle Gottesdienst in der evangelischen Bergkirche mit Herrn Pfarrer Klaus Opitz. Nach einem Impulsvortrag von Prof. Niko Paech wird dann die  Abschlussdiskussion unter den SeminarteilnehmerInnnen eröffnet.

Freuen Sie sich auf ein hochkarätiges Programm, auf interessante Gespräche, spannende Diskussionen und auf das unverwechselbare «Schönauer Gefühl». Wir laden Sie ganz herzlich dazu ein und freuen uns auf Sie!

 

18. Stromseminar in Schönau Veranstaltungsprogramm


Freitag, 30.06.

Festzelt auf dem Buchenbrand-Gelände (freier Eintritt)

20.00 Uhr

Grußworte zu «20 Jahre Stromnetzübernahme durch die EWS», Eröffnung des Stromseminars. Vortrag von Dr. Franz Alt zu «Klimakrise, Energiekrise, Flüchtlingskrise», anschließend Gutedelabend in der Aula der Buchenbrandschule

Samstag, 01.07.

Festzelt auf dem Buchenbrand-Gelände (Seminargebühr)

9.30 – 11.00 Uhr

Vorträge von Prof. Dr. Hartmut Graßl zum Klimawandel und von Simon Göß zu den Entwicklungen des europäischen Strommarkts

11.30 – 13.30 Uhr

Vortrag von Dr. Fritz Vorholz über die nötige Verkehrswende, Diskussionsrunde mit den Referenten

13.00 – 14.30 Uhr

Mittagspause – Get-Together: Freier Austausch unter Seminaristen, Infostände von Mitstreitern, Verpflegung

14.30 – 18.00 Uhr

Vortrag von Prof. Jörg Probst: «Auf der Suche nach dem roten Faden», Heffa Schücking zum Thema  «Schluss mit Blutkohle»,  Dr. Jörg Lange und Dr. Joachim Nitsch zu einer nationalen CO2-Abgabe. Diskussionsrunde und abschließender Vortrag von Prof. Dr. Niko Paech zum Klimaschutz

20.00 Uhr

Schönauer Stromnacht mit Kabarett von Jess Jochimsen, Musik von den Pepperhouse Stompers und der Verleihung des «Schönauer Stromrebell 2017»

Sonntag, 02.07.

Evangelische Bergkirche

9:30 – 12.30 Uhr

Gottesdienst mit einer Predigt von Pfarrer Klaus Opitz, Impulsvortrag von Prof. Dr. Niko Paech, offene Diskussion mit den SeminarteilnehmerInnen

Seminarprogramm Stromseminar 2017

Hier finden sie das ausführliche Programm zum 18. Stromseminar in Schönau im Schwarzwald

Anreise und Organisatorisches


Anreise

Mit Zug über Basel

ICE-Strecke bis Basel Badischer Bahnhof. S 6 nach Zell im Wiesental, Bus 7300 nach Schönau, Haltestelle «Buchenbrandschule»

Mit Zug über Freiburg

ICE-Strecke bis Freiburg Hbf. Regionalbahn nach Kirchzarten, Bus 7215 nach Todtnau, Bus 7300 nach Schönau, Haltestelle «Sparkasse»

Mit dem Auto

Von Freiburg über Kirchzarten und Todtnau, von Basel über Schopfheim und Zell, von Donaueschingen über Titisee und Todtnau.

An alle Autofahrer:

Mitstreiter, nutzt die Mitfahrzentrale!

Sie reisen mit dem Auto an und haben noch freie Plätze? Oder suchen nach einer Mitfahrgelegenheit? Bei www.mitreisen.net haben wir eine Seite als Kontaktplattform angelegt – so kommen Sie am schnellsten zusammen.

Tagungsorte

Buchenbrandgelände Brand 38, 79677 Schönau

Am Ortsausgang in Richtung Basel sehen Sie links einen großen Parkplatz. Von dort ist der Weg zum Festzelt ausgeschildert.

Evangelische Bergkirche Letzbergstraße 4, 79677 Schönau

In der Ortsmitte von Schönau der Talstraße bergauf folgen, dann rechts in den Felsenweg und links in die Letzbergstraße abbiegen.

Verpflegung

Für Getränke und Verpflegung auf dem Veranstaltungsgelände ist gesorgt. In der Seminargebühr sind die Verpflegungskosten für die Tagesveranstaltungen am Samstag inbegriffen.

Übernachtung

Auskünfte zur Unterkunft erhalten Sie bei «Schwarzwaldregion Belchen», Telefon: 07673 918130 oder unter schwarzwaldregion-belchen.de. Informationen für Camper finden Sie unter www.camping-schoenau.de.