Direkt zum Inhalt der Seite springen
11. bis 12.03.2017 | Straßbourg / Fessenheim

AKW Fessenheim-Aktionen

Demo in Strasbourg am 11. März und in Fessenheim am 12. März 2017

Samstag, den 11.03.2017
ab 14:00 Uhr

Adrien Zeller Platz
Strasbourg (Alsace)

Sonntag, den 12.03.2017 
von 10:30 – 17:00 Uhr

am AKW Fessenheim (Alsace)

Sechs Jahre nach dem Super-GAU in Fukushima ist Fessenheim immer noch am Netz. Ein breites Bündnis ruft daher zu Aktionen auf: Am Fukushima-Gedenktag (11. März) wird in Strasbourg demonstriert. Am darauf folgenden Tag versammeln wir uns vor dem Atomkraftwerk in Fessenheim.

Fessenheim stilllegen – jetzt!

Sechs Jahre nach dem Super-GAU in Fukushima hat die französische Regierung die versprochene Energiewende immer noch nicht eingeleitet. Diese Wende sollte mit der Schließung des AKW Fessenheim beginnen. Dieses älteste AKW in Frankreich bedroht eine ganze europäische Großregion. Doch François Hollande hat sein Versprechen, das AKW zu schließen nicht gehalten, und die Stilllegung ist noch lange nicht so weit.

Ein breites Aktionsbündnis lädt am 11. März zu einer überregionalen Großdemo nach Strasbourg und am 12. März nach Fessenheim ein, um NEIN zu Atomkraft zu sagen und eine wahre Energiewende zu fordern.

Programm


Samstag, den 11. März in Strasbourg

14:00  Treffpunkt vor dem Haus der Region GRAND EST (Adrien Zeller Platz)
14:30  Demo
15:15  Beim Durchgang der Place de la République, Schweigeminute und Kranzniederlegung für die Opfer des Atoms, Reden.
16:30  Ankunft auf dem Kleberplatz (Musik, Fresko, Infostand)
19:00  Gedenken an die Opfer von Tschernobyl und Fukushima
20:00  Fimvorführung im Kino Star-Saint-Exupéry von «Radioaktives Müll - 100 000 Jahre unter unseren Füssen»

Sonntag, den 12. März in Fessenheim

10:30  Treffpunkt vor dem AKW
11:00  Demo
12:00–16:00  Rückkehr zum AKW, Essen und Trinken, Musik, Infostände