Direkt zum Inhalt der Seite springen
17.07.2018 | Müllheim

AKW Fessenheim und kein Ende?

Vortrag von Dr. Eva Stegen am 17. Juli in Müllheim

Dienstag, den 17. Juli 2018
19:30 Uhr
Eintritt frei

Hotel Stadthaus
Am Marktplatz
79379 Müllheim

Die Stillegung des Schrottreaktors in Fessenheim wird seit Jahrzehnten gefordert. Trotz zwischenzeitiger Ankündigungen verschiebt sich der Stilllegungstermin immer weiter in die Zukunft. In Ihrem Vortrag klärt Dr. Eva Stegen, Energiereferentin der EWS, die Hintergründe auf und zeigt die Verbindung zum Reaktorneubau in Flamanville.

Fessenheim-Flamanville: Das Phantom der Atomkopplung

Die beiden Atommeiler in Fessenheim sind technisch veraltet und mit großen Sicherheitsmängeln behaftet. Wenn es nach Recht und Gesetz ginge, dürften sie schon lange nicht mehr am Netz sein. Die Stilllegung wurde auch immer mal wieder versprochen. Der ehemalige Präsident François Hollande versprach, die beiden Schrottreaktoren 2016 stillzulegen. 2015 wurde sogar eigens dafür ein Energiewendegesetz geschaffen. Danach soll der Anteil an Atomkraft reduziert und die Erneuerbaren Energien ausgebaut werden. Auch Präsident Emmanuel Macron sagte die Stilllegung zu. 2018, spätestens 2019, wenn, ja wenn der Euroreaktor in Flamanville am Netz ist. Wann und ob der Euroreaktor in Flamanville jemals ans Netz geht, steht in den Sternen. Und die Stilllegung des AKW Fessenheim?

Veranstalter:
Bündnis 90/Die Grünen, Ortsverband Markgräflerland.

Eintritt frei!