Direkt zum Inhalt der Seite springen
06.02.2019 | Freiburg

Atomkraft und Rüstung

Vortrag «Atoms for War»

Mittwoch, den 06.02.2019
19:30 Uhr

 

Eintritt frei

Stadtteilzentrum Vauban
Haus 037, Großer Saal, 1. OG

Alfred-Döblin-Platz 1
79100 Freiburg

Wir laden Sie herzlich zu einem Vortrag von Dr. Eva Stegen, Energiereferentin der EWS Schönau, zu den Zusammenhängen rund um die Schließung des grenznahen Atomkraftwerks Fessenhein und die militärischen Verflechtungen der europäischen Nuklearindustrie.

Das AKW Fessenheim und die geplanten ERP-Reaktoren

Die Stilllegung des AKW Fessenheim ist längst überfällig. Mit der Ankündigung immer neuer Termine wird die Bevölkerung im Dreieckland erfolgreich ruhiggestellt. Aber was hat es mit Koppelung der Schließung an die Inbetriebnahme des «Europäischen Druckwasser-Reaktors» (EPR) in Flamanville denn nun auf sich? Und in welchem Zusammenhang steht Fessenheim mit dem Militärprojekt Hinkley Point, dem EPR-Doppelblock, der am seidenen Faden seines französischen Zwillings in Flamanville hängt?

Die Veranstalter, der BUND-Regionalverband Südlicher Oberrhein sowie die BUND-Gruppen Freiburg, Schönberg und Staufen / Sulzburg laden Sie herzlich zu diesem interessanten Vortrag ein und freuen sich auf Ihr Kommen.

 

Über die Referentin

  • Portrait Dr. Eva Stegen

    Dr. Eva Stegen

    Geboren 1963 in Duisburg, promovierte Dr. Eva Stegen am Institut für Zoophysiologie in Düsseldorf. Sie engagierte sich seit Ende der 1980er Jahre in einer atomkritschen Bürgerinitiative in Duisburg und lebt seit 2000 mit ihrer Familie in Freiburg. Bereits seit 2004 arbeitet Eva Stegen – mit Schwerpunkt in der Öffentlichkeitsarbeit – für die Elektrizitätswerke Schönau.