Direkt zum Inhalt der Seite springen
23. bis 24.09.2016

Cradle to Cradle Kongress 2016 in Lüneburg

Ursula Sladek über Wege zu einer nachhaltigen Energiezukunft

Freitag, den 23. bis Samstag, den 24. 09.2016

Leuphana Universität Lüneburg

21335 Lüneburg

Scharnhorststraße 1

Auf dem Kongress wird über eine zukunftsgewandte Welt und über Lösungsansätze zu akuten Problemen diskutiert. Neben vielen anderen Akteuren unserer Zeit wird Ursula Sladek in ihrem Vortrag die Rahmenbedingungen und Perspektiven einer nachhaltigen und gerechten Energiezukunft darlegen.

Über den Kongress

Trailer zum Kongress 2016 © Cradle to Cradle e.V.

Der Cradle to Cradle Kongress geht in die dritte Runde. Er bietet eine Plattform zum Austausch zwischen C2C Insidern und Interessierten, Politik sowie der Wirtschaft. Denn alte Fragen brauchen neue Antworten: Wie müssen Kunststoffe beschaffen sein, damit sie keinen Schaden in der Umwelt anrichten?

Welche Bedingungen müssen Textilien erfüllen, damit sie als C2C eingestuft werden? Was sind überhaupt die Herausforderungen bei der Umsetzung des Innovationskonzepts C2C? Wie im vergangenen Jahr kommen erneut wichtige Akteur*innen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung, Politik und Gesellschaft für einen Gedankenaustausch in den Räumlichkeiten der Leuphana Universität in Lüneburg zusammen. Unsere Akteur*innen tragen dazu bei, alternative Lösungsansätze zu erarbeiten und damit die Idee des positiven Fußabdruckes weiterzuentwickeln. Im Rahmen des Kongress zeigen einige Unternehmen ihre Produkte und verdeutlichen, was im Bereich C2C möglich und wie es praktisch umzusetzen ist.

Die Schirmherrschaft für den C2C Kongress 2016 übernehmen, wie in den Jahren zuvor, die Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks und Prof. Dr. Sascha Spoun, Präsident der Leuphana Universität Lüneburg.