Direkt zum Inhalt der Seite springen
03.09.2022 | Fabrik, Freiburg im Breisgau

Das große Abschaltfest

Atomkraft? Nie wieder!

Fabrik
Habsburgerstraße 9
79104 Freiburg

03.09.2022
Ab 18 Uhr

Eintritt frei

Mit dem Abschalten der letzten drei Atommeiler endet 2022 die Geschichte der Atomkraft in Deutschland. Verschiedene Initiativen feiern dies mit einer Anti-Atom-Radtour, die vom großen Abschaltfest in der Fabrik Freiburg gekrönt wird.

Plakat zum Abschaltfest. Eine Hand hält eine Fahne mit der Anti-atom-Sonne und der Aufschrift „Atomkraft? Nie wieder!“

Auf dem Abschaltfest erwartet Sie ein buntes Kulturprogramm in verschiedenen Räumen der Fabrik. Freuen Sie sich auf Livemusik, DJs, Diskussion, Kurzfilme, leckeres Essen und kühle Getränke.

Letzte Etappe der Anti-Atom-Radtour Süd

Das Fest beschließt auch die Anti-Atom-Radtour Süd, die am 13. August in Kahl/Main startet. 20 Tage führt diese Tour entlang vieler relevanter Stätten der deutschen Atom- und Widerstandsgeschichte vorbei. Anmeldungen sind noch möglich. Alle Informationen finden Sie bei .ausgestrahlt:

 

Das erwartet Sie

Gefeiert wird in verschiedenen Räumlichkeiten der FABRIK Freiburg. 

Für das leibliche Wohl stehen die Vorderhütte, das Restaurant Vorderhaus, der Pizzastand von «Milch trifft Mehl» und die Cocktailbar im Hinterhof bereit. Nebenstehend finden Sie eine Übersichtsskizze.

Ablaufplan


ab 18:00 Uhr

Info- und Aktionsstände

Höfe

ab 18:00 Uhr

Kinoprogramm «Going Green»

Kurzfilmprogramm (im Loop), kuratiert von Neriman Bayram und Aaron Bühler. In Kooperation mit dem Kommunalen Kino, Fridays For Future und Students For Future.

Kinosaal

19:00 Uhr

Begrüßung und musikalischer Auftakt

Begrüßung durch Dr. Eva Stegen (Energiereferentin der EWS)

Livemusik von Me and The Scotsman

Höfe

19:30 Uhr

«Dem Ausstieg entgegen! Die Zukunft ist erneuerbar!»

Mit Caroline Franta (.ausgestrahlt e.V.), Ursula Sladek (Mitgründerin der EWS, Beirätin von Klimaschutz im Bundestag e.V.) und Sebastian Sladek (Vorstand der EWS). Moderation: Dr. Eva Stegen

Musikalische Umrahmung: Buki

Höfe

20:15 Uhr

Me and The Scotsman

Singer/Songwriter

Höfe

20:15 Uhr

UNOJAH

World Music Reggae

Saal

21:00 Uhr

La Nefera

Latin Hip Hop

Saal

ab 23:00 Uhr

DJ Trackspatz

Warmtanzen für den Widerstand

Club

Kulturelles Programm

Keine Feier ohne Musik! Wir freuen uns, dass wir folgende Acts für einen Auftritt gewinnen konnten:

La Nefera

  • Portrait der Popgruppe La Nefera

    La Nefera, abgeleitet von der ägyptischen Königin«Nefertiti», bedeutet «Die Schöne ist gekommen». Geboren und aufgewachsen in der Dominikanischen Republik, hat die vielfältig engagierte Musikerin immer ein Stück ihrer Kultur bewahrt. In der Szene ist La Nefera mit ihrem Empowerment Rap längst bekannt als die «Latin Rap Pharaona der Schweiz». In ihrer Musik verschmelzen die Rhythmen aus ihrer lateinamerikanischen Ursprungskultur mit HipHop und elektronischen Klängen. Mit dieser Mischung, ihrem sozialen Engagement und ihrer Medienpräsenz hat die Rapperin 2018 den Basler Pop-Preis (Publikumspreis) abgeräumt und sich Airplay und Rotationen in verschiedenen Schweizer Radiostationen erspielt.

Unojah

  • Fünf junge Männer nebeneinander, alle lachen

    «Einheit in Vielfalt!», lautet der Flaggenspruch der Multi- Kulti- Reggae- Weltmusikband UNOJAH. Inspiriert durch den Sufismus, einer mystischen Strömung des Islam, mixt die Band einen bunten Cocktail aus Reggae, Latin, Pop, Hip Hop, Oriental und Weltmusik mit spirituellen Texten in vielen Sprachen und serviert uns so eine musikalische Hommage an die Vielfalt. In Zeiten wachsender Fremdenfeindlichkeit zeigen die Jungs von UNOJAH, dass eine Mischung aus Unterschieden funktionieren kann. Denn nicht trotz, sondern gerade wegen ihrer Vielfalt entsteht etwas Aufregendes und Neues. Die Mischung funktioniert und die Botschaft kommt an. UNOJAH weiß das Publikum zu begeistern und nimmt es mit auf eine Reise um die Welt.

Me and the Scotsman

  • «Me and the Scotsman», das ist die musizierende «Nichtschottin» Nicole Wienhold mit dem schottischen Singer/Songwriter Garry Shaw. Bei ihnen trifft schottischer Charme auf badische Präzision, aber auch Humor. Garry beschreibt seine Musik als Rock’ n Folk. Hier wird innovatives Singing/ Songwriting und musikalischer Spaß gepflegt und zu Gehör gebracht. «Reduced to the max» werden hier die Songs von Garry Shaw mit Witz und kleinen musikalischen Geplänkeln zum Besten gegeben. Die Interaktion mit den anderen Mitspielern bringen interessante Varianten der bekannten Songs über Liebe, menschliche Kälte, Illusionen, Lebensfreude und über das Leben als Taxifahrt hervor. 

Veranstaltungshinweise

Datenschutz

Mit dem Betreten der Veranstaltung stimmen Sie der Erstellung und Verwendung von Foto- & Filmaufnahmen (zu Kommunikationszwecken) durch den Veranstalter zu.

Zu unseren Datenschutz-Hinweisen

Corona-Auflagen

Es gelten die Corona-Auflagen der Landesverordnung zum Zeitpunkt der Veranstaltung. Wir behalten uns falls notwendig eine entsprechende kurzfristige Anpassung vor.

Wir empfehlen dennoch zwecks Infektionsschutz die Einhaltung eines Mindestabstandes, eine ausreichende Handhygiene, sowie das Tragen einer medizinischen Maske oder einer FFP2-Maske in geschlossenen Innenräumen.