Direkt zum Inhalt der Seite springen
12.04.2019 | Leutkirch

Energiewende: Chancen und Herausforderungen

Vortrag Sebastian Sladek (EWS) zum Leutkircher Energiefrühling

Freitag, den 12.04.2019

20.00 Uhr

Informationszentrum Nachhaltige Stadt im Bürgerbahnhof Leutkirch

88299 Leutkirch
Bahnhof 1

In seinem Eröffnungsvortrag «Aktueller Stand der Energiewende – ihre Chancen und Herausforderungen» spannt Sebastian Sladek, Vorstand der EWS Schönau, den Bogen von den Hoffnungen und Erwartungen der Vergangenheit zu den aktuellen Herausforderungen einer dezentralen und bürgergetragenen Energiewende.

Portrait: Sebastian Sladek vor einer Holzwand
Sebastian Sladek, Vorstand der EWS Schönau

Sebastian Sladek erzählt die Geschichte der Schönauer Bürgerinitiativen, aus denen der genossenschaftlich organisierte Ökostromversorger EWS Schönau – mit heute mehr als 7000 Mitgliedern die größte Energiegenossenschaft in Baden-Württemberg – hervorgegangen ist.

Zwar sind auch heute noch viele Herausforderungen der Vergangenheit präsent, doch ist die Energiewende inzwischen in eine weitere Phase mit neuen Fragestellungen eingetreten. Darunter: Welche Lösungen gibt es, um Anlagen, die zeitnah aus der EEG-Förderungen fallen, einer weiteren Vermarktung zuzuführen?

Zudem beschäftigen sich die EWS auch mit digitalen Steuerungs- und Vernetzungsmöglichkeiten in einem dezentralen, bürgergetragenen Energiesystem aus 100 Prozent Erneuerbaren Energien. Nicht nur dafür müssen die politischen Rahmenbedingungen geschaffen werden: Die Energiewende selbst bedarf an vielen Stellen dringend einer Neuausrichtung.

Der Vortrag eröffnet den an den beiden darauffolgenden Tagen stattfindenden Leutkircher Energiefrühling 2019 mit zahlreichen Ausstellern, einer Job- und Ausbildungsbörse sowie vielen weiteren interessanten Vorträgen rund um das Thema Energie.

Vortragsprogramm


 Freitag, 12. April 2019

Vortrag im Bürgerbahnhof Leutkirch

20.00 Uhr

Aktueller Stand der Energiewende, ihre Chancen und Herausforderungen

Erffnungsvortrag von Sebastian Sladek, EWS Schönau

Samstag, 13. April 2019

Vorträge im Keller der Festhalle Leutkirch

14.00 Uhr

Eröffnung des Leutkircher Energiefrühlings 2019

Eröffnung: Gottfried Härle, 1. Vorsitzender Energiebündnis Leutkirch e.V.

Grußwort: Hans-Jörg Henle, OB Leutkirch

15.00 Uhr

Oberflächennahe Geothermie und Wärmepumpe

Jan Boden, Fa. Weishaupt

16.00 Uhr

Fördermöglichkeiten bei Sanierung, Modernisierung und Neubau

Daniel Daiber, Kreissparkasse Ravensburg

17.00 Uhr

EWärmeG und Umsetzungsbeispiele durch Ersatzmaßnahmen

Michael Maucher, Energieagentur Ravensburg

 Sonntag, 14. April 2019

Vorträge im Keller der Festhalle Leutkirch

11.00 Uhr

Photovoltaik und Speicheranlagen

Franz Scherzinger, SAO Kisslegg

12.00 Uhr

Modernes Heizen mit Holz, Pellets und Solarenergie

Bernd Gruber, Fa. Leo Gruber

13.00 Uhr

Brennstoffzelle, Wärme und Strom vereint

Bernd Gruber, Fa. Leo Gruber

14.00 Uhr

Energieeffizient Bauen und Sanieren – so profitieren Sie von staatlichen Fördergeldern und Zuschüssen

Agathe Peter, VOBA Allgäu-Oberschwaben

15.00 Uhr

Gesünder gedämmt – durchatmen und wohlfühlen

Ralf Scheffler, Fa. Linzmeier

16.00 Uhr

Kontrollierte Wohnraumlüftung, ein Muss für die Zukunft

Otmar Hauser, Fa. Zehnder

Über den Leutkircher Energiefrühling

  • Logo Energiebündnis Leutkirch

    Leutkirch ist dabei, seine Energiewende vor Ort umzusetzen. Dafür engagieren sich die Stadtverwaltung, der Umweltkreis, das Energiebündnis und die Energiegenossenschaft sowie Privatleute und örtliche Unternehmen. Der Leutkircher Energiefrühling 2019 bietet dabei eine wichtige Plattform für Interessierte aus Leutkirch und der Region. Hier werden bewährte Technik, neue Entwicklungen und pfiffige Innovationen gezeigt – ein Besuch lohnt sich für alle!