Direkt zum Inhalt der Seite springen
14.02.2024 | Webinar / EWS-Store Freiburg

Generationenmiteinander

Was können wir voneinander lernen im Kampf für Klimagerechtigkeit?

Mittwoch, den 14.02.2024
19:00 Uhr

Online-Veranstaltung mit Dr. Eva Stegen und Greta Waltenberg

Das Gespräch findet im EWS-Store Freiburg statt, dort sind noch Plätze verfügbar. Unten auf dieser Seite können Sie sich anmelden.

Zwei Generationen im Gespräch: Eva Stegen, privat wie beruflich Aktivistin und Greta Waltenberg von «Fridays for Future» fragen: Welche Aktionsformen haben sich bewährt? Und welche Impulse könnten daraus entstehen?

  • Portrait Greta Waltenberg

    Zu Gast: Greta Waltenberg

    Die 22-jährige engagiert sich seit mehr als fünf Jahren für «Fridays for Future» – und das bundesweit. Wichtig ist es ihr dabei, verschiedene Akteure wirksam für mehr soziale Gerechtigkeit und ökologischen Wandel zusammenzubringen. Parallel arbeitet sie in einer Klimaschutz-NGO und an ihrem Bachelor of Environmental Sciences in Freiburg.

  • Portrait Dr. Eva Stegen

    Gastgeberin: Eva Stegen

    Privat wie als Energiereferentin der EWS Überzeugungstäterin: Eva Stegen engagiert sich konsequent für die Ablösung des fossilnuklearen Energiesystems. Außerdem schreibt sie über Energiewendethemen, betreibt einen Blog, ist Co-Autorin der Informationsschrift «Das Desaster der europäischen Atomwirtschaft» sowie Mitglied der Nuclear Consulting Group.

Live im EWS-Store dabeisein

  • Portrait Greta Waltenberg

    Das Gespräch «Generationenmiteinander» findet im EWS-Store Freiburg statt. Wenn Sie gerne dabei sein möchen, bitten wir um kurze Anmeldung per E-Mail. Den EWS-Store finden Sie im Volksbank-Gebäude in der Bismarckallee 10 in Freiburg im Breisgau, direkt gegenüber vom Hauptbahnhof gelegen.

Weitere Webinare zur Klimagerechtigkeit

Im Rahmen der Kampagne «Klimagerechtigkeit JETZT!» erhalten Sie Zugang zu inspirierenden Webinaren, in denen Sie ganz konkret erfahren, was das Thema Klimagerechtigkeit für uns als Gesellschaft bedeutet – und wie Sie selbst für eine solidarischeres Miteinander eintreten können.