Direkt zum Inhalt der Seite springen
21.09.2020 | Berlin

Pressekonferenz «EEG-Novelle nutzen, Solarenergie stärken»

Vorstellung einer neuen Studie und Expertendiskussion

Montag, 21. September 2020
10:00 bis 11:30 Uhr

 

VKU Forum
Invalidenstraße 91
10115 Berlin

Teilnahme per Online-Stream auf Anmeldung

Die EWS Elektrizitätswerke Schönau eG haben das Analysehaus Energy Brainpool beauftragt, das Ausbaupotenzial für PV-Kleinanlagen in Deutschland bis 2030 abzustecken und daraus resultierende Chancen und Maßnahmen zu benennen. Wir laden ein zur Pressekonferenz zur Vorstellung der Studie und Diskussion der Ergebnisse mit Blick auf die kommende EEG-Novelle.

EEG-Novelle nutzen, Solarenergie stärken – Chancen und Maß-nahmen eines beschleunigten Zubaus von PV-Kleinanlagen bis 2030

Will Deutschland seinen Beitrag zur Erreichung der Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens leisten, ist in den kommenden Jahren vor allem ein schnellerer Ausbau der Erneuerbaren Energien notwendig.

Dabei können vor allem kleinere PV-Anlagen zum Schlüssel für mehr Akzeptanz und der Motor für die Energiewende im urbanen Raum werden. Die EWS Elektrizitätswerke Schönau eG haben daher das Analysehaus Energy Brainpool beauftragt, das Ausbaupotenzial für PV-Kleinanlagen in Deutschland bis 2030 abzustecken und daraus resultierende Chancen und Maßnahmen zu benennen.

Zentrales Ergebnis: Statt der von der Bundesregierung avisierten 100 Gigawatt (GW) ist ein Zubau auf insgesamt 170 GW (140 GW davon Kleinanlagen) bis 2030 möglich und auch nötig. Welcher Ausbaupfad liegt dahinter? Welche Maßnahmen sind erforderlich? Wie müsste ein mutigeres EEG dafür aussehen?

Zu diesen Fragen möchten wir gerne mit Ihnen ins Gespräch kommen. Wir laden Sie herzlich zu unserer Pressekonferenz am 21.09.20, von 10.00 bis 11.30 Uhr, in Berlin ein. Neben der Vorstellung der Studie wollen wir die zentralen Ergebnisse mit Blick auf die aktuelle EEG-Novelle mit ausgewählten Expert*innen diskutieren. Im Anschluss geben wir Ihnen die Gelegenheit, Fragen an die Gutachter und Expert*innen zu stellen, sowie O-Töne einzufangen.

Eckpunkte zur Veranstaltung

Datum: 21.09.20, 10.00 - 11.30 Uhr

Ort: VKU Forum, Invalidenstraße 91, 10115 Berlin (bereits ausgebucht)

Online: Wegen begrenzter Plätze ist eine Teilnahme nur noch in digitaler Form möglich. Zugangsdaten und weitere Informationen erhalten Sie nach Anmeldung. Zudem wird die Veranstaltung auf YouTube und Twitter gestreamt.

Agenda:

  • Vorstellung der Studie «Chancen einer Verdreifachung des PV-Kleinanlagenanteils am Strommix bis 2030 – Klimaschutzpotenzial und notwendige Maßnahmen», Michael Claußner (Energy Brainpool)
  • Kommentierung der zentralen Ergebnisse und Diskussionsrunde mit u.a.
    • Kerstin Andreae, Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung, Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW),
    • Sascha Müller-Kraenner, Bundesgeschäftsführer, Deutsche Umwelthilfe (DUH),
    • Thorsten Lenck, Projektleiter Erneuerbare Energien, Agora Energiewende
    • Christian Rickerts, Staatssekretär, Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe Berlin (SenWEB)
  • Offene Fragerunde

Anmeldung:

Aufgrund der beschränkten Platzzahl bitten wir um Anmeldung bis 18.09.20. Einzelheiten hierzu teilen wir Ihnen gern nach Anmeldung mit.

 

Pressekontakt