Direkt zum Inhalt der Seite springen
28. bis 30.06.2019 | Schönau im Schwarzwald

Schönauer Stromseminar 2019

Von der Energierebellion zu einer neuen Energiekultur

Freitag, den 28.06. bis
Sonntag, den 30.06.2019

Veranstalter: Fuss e.V.

79677 Schönau im Schwarzwald

Buchenbrandgelände
Evangelische Bergkirche

Dieses Jahr möchten wir gemeinsam mit Experten ausloten, wie wir den Transformationsprozess hin zu einer klimafreundlichen Gesellschaft mitgestalten können.

Hinweis zur Anmeldung: Die Anmeldefrist ist mittlerweile abgelaufen; für kurzfristig eingegangene Anmeldungen werden die Einlasskarten nicht mehr versendet, sondern an den Veranstaltungstagen für Sie am Einlass hinterlegt.

Stromseminar im Live-Stream

Das 20. Schönauer Stromseminar im Livestream

Wer in diesem Jahr jedoch nicht nach Schönau kommen kann, kann das Stromseminar trotzdem im Livestream verfolgen: Die Übertragung beginnt Freitag um 20.30 Uhr.
Weiter geht es Samstag um 9.00 – das Ende der Schönauer Stromnacht wird gegen 22.30 Uhr sein.

Die Eröffnungsrede wird in den kommenden Tagen auf unserem Youtube Kanal als Mitschnitt bereitgestellt.

 

?wmode=transparent&enablejsapi=1&rel=0&theme=light&showinfo=0" data-src="?wmode=transparent&enablejsapi=1&rel=0&theme=light&showinfo=0" frameborder="0" allowfullscreen>

Programmüberblick

Der Klimawandel, die damit verbundenen Krisen und aufgeworfenen Fragen, wie wir Menschen auf diesem verletzlichen Planeten wirtschaften, stellen uns vor nie dagewesene, grundsätzliche Herausforderungen. Es geht um mehr als um einzelne Technologien und Regulierungen. Es geht auch um mehr als um Veränderungen in isoliert zu betrachtenden Sektoren. Es geht ums Ganze und es geht um eine neue Kultur!

Zum Auftakt am Freitagabend lassen Ursula und Sebastian Sladek 20 Jahre Stromseminar Revue passieren und werfen einen Ausblick in die Zukunft.

Am Samstagvormittag zeigt Professor Dr. Uwe Schneidewind, Präsident des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, Energie den Rahmen auf, wie eine gesamtgesellschaftliche Transformation gelingen kann. Thomas Jorberg und Alfred T. Ritter berichten darüber, wie Unternehmungen und Unternehmertum nachhaltige Veränderungen und die Integration von Ökologie und Ökonomie schaffen können.

Für den Nachmittag setzt Prof. Jörg Probst den Impuls mit seinem Vortrag zu «Zeitgenossenschaft –  von der Energierebellion zu einer neuen Energiekultur». Alexander Sladek und Marissa Walzer sowie Malte Zieher konkretisieren anschließend, welche Ansätze und Lösungen die EWS bzw. das BündnisBürgerEnergie verfolgen und für MitstreiterInnen anbieten. Thomas Rau, Architekt und Vordenker für ein ressourcenleichtes Bauen und Wirtschaften spannt abschließend den Bogen von Alternativen im Baubereich hin zu einer neuen Architektur des Wirtschaftssystems. Durch den Tag führt Sie Prof. Jörg Probst, der auch die die Diskussionen leitet.

Zu unserer Schönauer Stromnacht kommt die Kabarettistin Anny Hartmann mit Ihrem Programm «NoLobby is perfect» – ausgezeichnet mit dem Thüringer Kleinkunstpreis 2018. in der Kabarettpause findet die mit Spannung erwartete Verleihung des «Schönauer Stromrebellen» 2019 statt.

Schon traditionell ist der Gottesdienst am Sonntagvormittag in der evangelischen Bergkirche. In ihrem Impulsvortrag regt Hanna Lehmann, ehemalige Studienleiterin der Katholischen Akademie Freiburg, zum um-, nach- und vordenken für eine Denkwende an.

Freuen Sie sich auf ein hochkarätiges Programm, auf interessante Gespräche, spannende Diskussionen und auf das unverwechselbare «Schönauer Gefühl». Wir laden Sie ganz herzlich dazu ein und freuen uns auf Sie!

20. Stromseminar in Schönau Veranstaltungsprogramm


Freitag, den 28.06.

Buchenbrandhalle

20:30 Uhr

Eröffnung des Stromseminars

20 Jahre Stromseminar – Rück- und Ausblick auf die Schönauer Strominitiativen

Ursula Sladek, Mitgründerin der EWS und der Schönauer Energieinitiativen und Sebastian Sladek, Vorstand EWS eG

Anschließend Gutedelabend in der Aula der Buchenbrandschule

Samstag, den 29.06.

Buchenbrandhalle

09:30 – 09:35 Uhr

Begrüßung

Kilian Topp, Regionalmanager EWS eG

09:35 – 10:20 Uhr

Die Große Transformation als Gemeinschaftsaufgabe – wie gelingt uns Zukunft?

Prof. Dr. Uwe Schneidewind, Präsident Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie; Mitglied im Club of Rome

10:20 – 11:05 Uhr

Gemeinschaftlich Sinn und Werte schaffen – Erweiterung bilateraler Produktbeziehungen

Thomas Jorberg, Vorstandssprecher der GLS Bank und Aufsichtsratsvorsitzender der EWS eG

11:05 – 11:35 Uhr

Pause – Erfahrungsaustausch

11:35 – 12:05 Uhr

Ökologisches Unternehmertum ist machbar

Alfred T. Ritter, Eigentümer Alfred Ritter GmbH & Co. KG und Ritter Energie- und Umwelttechnik GmbH & Co. KG

12:05 – 12:30 Uhr

From a kitchen table initiative over new EU energy directives to energy democracy?

Dirk Vansintjan, Präsident des europäischen Energiegenossenschaftsverbands REScoop, Vorstandsmitglied und Mitgründer der belgischen Energiegenossenschaft Ecopower

12:30 – 13:00 Uhr

Klima, Energie und Nachhaltigkeit: Schaffen wir die Wende(n)?

Diskussion mit Prof. Dr. Uwe Schneidewind, Thomas Jorberg, Alfred T. Ritter
Moderation: Prof. Jörg Probst

13:00 – 14:15 Uhr

Mittagspause – mit Get-together

Freier Austausch unter Seminaristen, Infostände von MitstreiterInnen
(Verpflegung auf dem Buchenbrand-Gelände)

14:15 – 15:00 Uhr

Zeitgenossenschaft – von der Energierebellion zu einer neuen Energiekultur

Prof Jörg Probst, Menschen und Unternehmen GmbH

15:00 – 15:40 Uhr

Wie stellt sich die EWS den neuen Herausforderungen?

Stromgemeinschaften, E-Mobilität, Smart Grid, Digitalisierung …

Alexander Sladek, Vorstand der EWS eG

15:40 – 16:00 Uhr

Das Förderprogramm der EWS – Impulsgeber für gelebte Energiewende

Marissa Walzer, Leiterin des EWS-Förderprogramms

16:00 – 16:15 Uhr

Neue Kraft mit der Nachbarschaft - Eine Initiative für die dezentrale Energiewende

Malte Zieher, Vorstand des Bündnis Bürgerenergie e.V.

16:15 – 17:15 Uhr

Material Matters – die Architektur eines neuen Wirtschaftssystems

Thomas Rau, Architekt, Amsterdam

17:15 – 17:30 Uhr

Fridays for Future

Jesko Treiber, Sprecher der Freiburger Fridays for Future Bewegung

17:30 – 17:45 Uhr

Resümee

Kilian Topp, Regionalmanager EWS eG

20:00 Uhr (19:30 Uhr Einlass)

Schönauer Stromnacht mit Verleihung des «Schönauer Stromrebell 2019»

NoLobby is perfect

Kabarettprogramm mit Anny Hartmann

Sonntag, den 30.06.

Evangelische Bergkirche

09:30 Uhr

Gottesdienst

10:45 – 11:15 Uhr

Denkwende – gemeinsam für Zukunft

Hanna Lehmann, ehemalige Studienleiterin der Katholischen Akademie Freiburg

11:15 – 12:30 Uhr

Die Zukunft mitgestalten

Offene Diskussion mit SeminarteilnehmerInnen

Seminarprogramm 2019

Hier finden sie das ausführliche Programm zum 20. Stromseminar in Schönau im Schwarzwald.

Organisatorisches


Tagungsorte

Buchenbrandgelände Brand 38, 79677 Schönau

Am Ortsausgang in Richtung Basel sehen Sie links einen großen Parkplatz. Ab dort ist der Weg zum Veranstaltungsort ausgeschildert.

Evangelische Bergkirche Letzbergstraße 4, 79677 Schönau

In der Ortsmitte von Schönau der Talstraße bergauf folgen, dann rechts in den Felsenweg und links in die Letzbergstraße abbiegen. Ein Shuttle-Service steht zur Verfügung.

Verpflegung

Für Getränke und Verpflegung auf dem Veranstaltungsgelände ist gesorgt. In der Seminargebühr sind die Verpflegungskosten für die Tagesveranstaltungen am Samstag inbegriffen.

Übernachtung

Auskünfte zur Unterkunft erhalten Sie bei «Schwarzwaldregion Belchen», Telefon: 07673 918130 oder unter schwarzwaldregion-belchen.de. Informationen für Camper finden Sie unter www.camping-schoenau.de.