Direkt zum Inhalt der Seite springen
20.03.2024 | Webinar

Umwelt- und Klimarasissmus

Wie Rechte unsere Zukunft angreifen – und was dagegen zu tun ist

Mittwoch, den 20.03.2024
19:00 Uhr

Online-Veranstaltung mit Matthias Quent

Klima, Demokratie und Menschenwürde sind untrennbar miteinander verbunden. Matthias Quent beschreibt, wie auch hierzulande der Kampf gegen Demokratie und soziale Gerechtigkeit mit großer Schärfe ausgetragen wird.

Portrait Matthias Quent
Matthias Quent

Darum geht es

Weltweit blockieren rechte Parteien und Netzwerke effektiven Klimaschutz. Das ist kein Zufall: Denn während der reiche globale Norden die Hauptverantwortung für den Klimawandel  tägt, leiden vor alle benachteiligte Menschen im globalen Süden – aber auch hierzulande. Weiße Vorherrschaft, extreme Ungleichheit und die Ausbeutung von Menschen und der Umwelt gehen Hand in Hand. Um Klimarassismus und -klassismus zu verschleiern, leugnen viele, dass die Erderhitzung überhaupt ein Problem ist.

Matthias Quent zeigt, wo die politischen Gefahren des Rückschlags gegen den grünen Umbau liegen, mit welchen Netzwerken und Argumentationsweise Rechte unsere Zukunft angreifen, was das mit unserem Alltag und dem herrschenden System zu tun hat und was wir für die Klimagerechtigkeit tun können.

Über den Referenten

Prof. Dr. Quent ist Soziologe und seit Februar 2022 affiliierter Wissenschaftler am Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft. Er ist Gründungsdirektor des «Instituts für Demokratie und Zivilgesellschaft» in Jena und Professor für Soziologie an der Hochschule Magdeburg-Stendal. Als Experte für Rechtsextremismus, Radikalisierung, Rassismus und Hass bezieht er in den Medien häufig Stellung.

 

Weitere Webinare zur Klimagerechtigkeit

Im Rahmen der Kampagne «Klimagerechtigkeit JETZT!» erhalten Sie Zugang zu inspirierenden Webinaren, in denen Sie ganz konkret erfahren, was das Thema Klimagerechtigkeit für uns als Gesellschaft bedeutet – und wie Sie selbst für eine solidarischeres Miteinander eintreten können.