16.11.2017
Ansicht des EWS-Firmengebäudes

EWS führen Mitgliedertarif ein

Die EWS Elektrizitätswerke Schönau eG ist mit 5.500 Mitgliedern die größte Energiegenossenschaft Baden-Württembergs. Genossenschaftsmitglieder erhalten ab 1. Januar 2018 einen ermäßigten Mitgliedertarif für Ökostrom von der EWS Vertriebs GmbH.

16.11.2017
Indische Frau mit Kind vor effizientem Lehmherd

Weihnachtsaktion der EWS im Gangesdelta

Im Rahmen der Weihnachtsaktion spenden die EWS für jeden Neukunden, der bis Neujahr wechselt, 25 EUR für ein Klimaschutz- und Entwicklungsprojekt im Gangesdelta. Die Organisation «green energy against poverty e. V.» hat dort mit indischen Partnern spezielle Lehmherde entwickelt, die weniger Brennmaterial verbrauchen und wesentlich weniger Qualm und CO₂ produzieren.

13.11.2017

Preisstabilität bei Ökostrom, Gas und Biogas

Trotz teilweise steigender Netznutzungsentgelte bleiben die Ökostrom-, Gas- und Biogaspreise der Elektrizitätswerke Schönau Vertriebs GmbH (EWS) für Privatkunden stabil und werden bis zum 31.12.2018 garantiert.

03.11.2017
Logo: Don’t nuke the Climate

Atomkraft – keine Option für Klimaschutz

Im Vorfeld des Klimagipfels wandten sich Akteure der Kampagne „Don’t nuke the climate» in einer gemeinsamen Pressekonferenz am Freitag in Bonn an die Öffentlichkeit und die Konferenzteilnehmer. Die Kampagne richtet sich gegen Bestrebungen, Atomenergie im Kampf gegen den Klimawandel erneut ins Spiel zu bringen. Die Elektrizitätswerke Schönau (EWS) unterstützen die Kampagne als Sponsor.

09.10.2017
ICAN-Aktivisten bei der Pressekonferenz zur Verleihung des Fridensnobelpreises

EWS gratulieren ICAN zum Friedensnobelpreis

ICAN, ein Bündnis aus 450 Gruppierungen mit Sitz in Genf, streitet seit Jahren für Abrüstung und die Ächtung von Atomwaffen. Die EWS gratulieren der Organisation, die jüngst mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wurde. Gleichzeitig betonen sie die Wichtigkeit des Ausstiegs aus der zivilen Nutzung von Atomenergie.

28.08.2017

Wärmenetz Steinen: Innovation im Doppelpack

Seit Ende 2014 versorgt eine Heizzentrale die Gemeinde Steinen mit umweltfreundlicher Nahwärme. Seither wird das Netz kontinuierlich erweitert. Parallel zum Ausbau des Wärmenetzes werden Glasfaserleitungen für einen schnellen Internetzugang verlegt.

28.08.2017

Netzausbau in Rheinfelden geht voran

Die EWS zeichnen seit 2015 für die Betriebsführung der Wärmenetze in Rheinfelden verantwortlich. Mit der Anbindung weiterer Gebäude können nun die dort vorhandenen Biomassekessel ins Wärmenetz eingebunden werden. Parallel dazu werden Leitungen für schnelleres Internet gelegt.

10.07.2017
Luftaufnahme des EWS-Windparks auf dem Rohrenkopf

EWS eröffnen «Windpark der Superlative» in Südbaden

Die EWS errichtete auf dem Rohrenkopf ihren ersten eigenen Windpark. Umweltminister Untersteller unterstrich bei der Eröffnung des Windparks am vergangenen Sonntag das Engagement der EWS für eine klimafreundliche Energieerzeugung.

03.07.2017

Heffa Schücking ist Stromrebellin 2017

Heffa Schücking, die Geschäftsführerin der Umweltorganisation urgewald, ist die Schönauer Stromrebellin 2017. Sie erhielt diese Auszeichnung für ihren unermüdlichen Einsatz beim Klima- und Umweltschutz und ihr konsequentes Eintreten für Ökologie und Menschenrechte. Übergeben wurde der Preis im Rahmen des Schönauer Stromseminars.

20.04.2017

Ideenwettbewerb für Energiegenossenschaften

Der Baden-Württembergische Genossenschaftsverband (BWGV) und die EWS loben gemeinsam den Ideenwettbewerb «Neue Geschäftsmodelle für Energiegenossenschaften» aus. Mit dem mit insgesamt 50.000 Euro dotierten Preis soll der baden-württembergische Erfindergeist in den Energiegenossenschaften angeregt und gefördert werden.

10.02.2017

Preisverleihung Naturtagebuch-Wettbewerb

Die BUND-Landes-Chefin Dr. Brigitte Dahlbender und der Geschäftsführer der Elektrizitätswerke Schönau Vertriebs GmbH, Sebastian Sladek, würdigen die schönsten Naturtagebücher beim 24. Naturtagebuch-Landeswettbewerb 2016.

18.01.2017
Peter Knobel, Stefan Fella, Sebastian Sladek und Reinhard Janus bei der Spendenüberga

Spende an Helferkreis Oberes Wiesental

Kurz vor Weihnachten konnte sich der «Helferkreis für Flüchtlinge Oberes Wiesental» über eine Bescherung freuen. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde überreichten die EWS Schönau und die Südwestdeutsche Stromhandels GmbH (SüdWestStrom) dem Flüchtlings-Helferkreis eine Spende über 4.000 €.

29.12.2016
Drei-Megawatt-Solaranlage Herten

Rohrenkopf unter Strom

Nahe der Schwarzwaldgemeinde Gersbach errichteten die EWS den höchsten und südlichst gelegenen Windpark Deutschlands. Fünf Anlagen erzeugen demnächst klimafreundlichen Strom für 15.000 Haushalte; im Rahmen eines Beteiligungsmodells können Bürger bis zu drei der Anlagen direkt übernehmen.