Gruppenfoto um Transparent
#KlimagerechtigkeitJetzt

Wir wollen Ihnen Organisationen vorstellen, die sich für eine klimagerechte Welt einsetzen. Den Auftakt machen wir mit 350.org.

350.org

Steckbrief:

Aktionsfelder: Für: Klimagerechtigkeit, erneuerbare Energiesysteme in Bürger:innenhand, Finanzierung von erneuerbaren Energien, sozial-gerechte Energiewende | Gegen: die fossile Lobby, neokoloniale Strukturen, Profite der fossilen Konzerne

Gegründet: 2008 in den USA
Sitz: weltweit aktiv, in Europa Sitze in Berlin, London und Paris
Mitarbeiter:innen: 130 Festangestellte weltweit
Mitglieder: weltweit 500.000 Unterstützer:innen
Website: 350.org/de 

Hier spenden

Kurzporträt und aktuelle Projekte

350.org ist eine globale Organisation für Klimagerechtigkeit, die sich für eine Zukunft ohne Kohle, Öl und Gas einsetzt und einen gerechten Übergang zu bezahlbarer, erneuerbarer Energie für alle fordert. Im vergangenen Jahr führte sie weltweit über 680 Kampagnen und Veranstaltungen durch und unterstützte mehr als 70 lokale Gruppen. Ende 2023 beteiligten sich Menschen aus 66 Ländern an ihrem globalen 350-Aktionsmonat «Power Up» im Vorfeld der Weltklimakonferenz COP28, um von ihren Regierungen gerechte Klimalösungen zu fordern. Neben internationalen Kampagnen appelliert 350 Deutschland derzeit gemeinsam mit Partnergruppen an Stadtwerke, die Mitglied in einem Gaslobbyverband sind, sich von der fossilen Energielobby zu distanzieren und stattdessen den Ausbau erneuerbarer Energie voranzutreiben. Mit Erfolg: Über 20 Stadtwerke haben den Lobbyverband bereits verlassen.

Was bedeutet Klimagerechtigkeit für 350.org

«Für uns bedeutet Klimagerechtigkeit unter anderem, die Verantwortung für die Klimakrise auf globaler Ebene anzuerkennen. Es geht darum, diejenigen zur Rechenschaft zu ziehen, die am meisten zur Krise beigetragen und sich dabei bereichert haben, wie Industrieländer und fossile Konzerne. Wir müssen dafür sorgen, dass diejenigen, die am meisten von den Auswirkungen betroffen sind, Unterstützung erhalten. Der Kampf für Klimagerechtigkeit beinhaltet auch, sich gemeinsam für eine lebenswerte und sichere Zukunft einzusetzen, in der die Menschen und der Planet vor den Profit gestellt werden und saubere Energie für alle verfügbar und bezahlbar ist.»

Mehr erfahren

 

Klimagerechtigkeit jetzt!

Der Kampf gegen die Klimakrise ist untrennbar mit dem Kampf für soziale Gerechtigkeit verbunden. Lassen Sie uns gemeinsam erfahren, wie wir die Klimakrise sozial und gerecht eindämmen können. Mit der Anmeldung zum Kampagnen-Newsletter erhalten Sie zehn Wochen lang jeden Freitag spannende Artikel und Interviews, Zugang zu Webinaren und vieles mehr.

Zur Anmeldung