Kampagnengrafik
#KlimagerechtigkeitJetzt

Newsletter nicht erhalten? Kein Problem! Hier finden Sie die Links und Artikel der Ausgabe zum Thema «Recht und Klima» zum Nachlesen.

Klimagerechtigkeit Jetzt, Woche 6: Recht und Klima

Im Kampf für mehr Klimagerechtigkeit geht es viel zu langsam voran. Kann der Weg über das Rechtssystem und die Gerichte einer sein, der schneller zum Ziel führt?

Die Gerichte werden ein immer wichtigerer Hebel, um mehr Klimaschutz durchzusetzen. In unserem Videostatement erklärt uns Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe, wie seine Organisation zum Beispiel die Bundesregierung auf gerichtlichem Weg zwingen will, ein Tempolimit einzuführen.   

Außerdem haben wir die bekannte Klimaanwältin und Stromrebellin Roda Verheyen für unser Webinar gewonnen. Sie war eine Vertreterin der Anklage bei der erfolgreichen Klimaklage 2021 vor dem Bundesverfassungsgericht und engagiert sich weiterhin intensiv für die Durchsetzung von mehr Klimaschutz vor Gericht. Derzeit unter anderem als Anklagevertreterin bei der Klage von Greenpeace gegen VW, in der der Ausstieg aus der Verbrennertechnik bis 2030 gefordert wird. 

Wichtig ist natürlich auch, dass der Weg, Klimaschutz über Gerichte durchzusetzen, für die Zivilgesellschaft einfacher zugänglich wird. Daran arbeitet die NGO Green Legal Impact, die wir in dieser Woche vorstellen. Zudem lassen wir eine junge Aktivistin der «Letzten Generation» zu Wort kommen, die wegen ihrer Aktionen den Gerichtssaal aus der Angeklagtenperspektive kennt. Wie immer haben wir also einen bunten Strauß interessanter Themen für euch! 

Artikel

Vor Gericht für Klimaschutz

Mit dem Klimaschutz geht es viel zu langsam voran. Gerichtsverfahren können ein starker Hebel sein, um Maßnahmen durchzusetzen, wenn man klug ansetzt.

Zum Artikel

Interview

Aktivismus auf der Anklagebank

Zoë Ruge beteiligte sich an Blockaden der «Letzten Generation» und stand dafür vor Gericht. Mit ihrem Verein unterstützt sie Aktivist:innen, die ähnliches erleben.

Jetzt lesen

Webinar

Wie verklage ich einen Klimakiller?

Stromrebellin Roda Verheyen berichtet davon, wie sie Opfer von Klimaungerechtigkeit vor Gerichten erfolgreich verteidigt hat.

NGO der Woche

Klimaschutz vor Gerichten durchsetzen

Der Verein bietet eine juristische Infrastruktur für die Zivilgesellschaft und unterstützt diese bei der Nutzung des Rechts für Umweltschutz und Menschenrechte. Dazu zählen unter anderem Webinare zum Versammlungsrecht für Klimaaktivist:innen, strategische Beratung für Verbände und Bürgerinitiativen und Lobbyarbeit für progressives Umweltrecht.

Zum Artikel 

Direkt spenden

Video

Klagen für das Klima?

Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe (DUH), spricht mit uns über die Bedeutung von Klimaklagen. Erst kürzlich hatte die DUH erfolgreich vor dem Oberverwaltungs-gericht Berlin-Brandenburg gegen die Politik der Bundesregierung geklagt.

EWS Förderprogramm

Klimaschutz vor Gerichten durchsetzen

Im Rahmen des EWS-geförderten Projektes wurde eine von Green Legal Impact Germany organisierte Tagung unterstützt, die der Frage nachging, inwieweit Rechtsmittel der Transformation der Gesellschaft und dem Klimaschutz dienen können.

Zum Sonnencent-Report

Video

Warum wir ein Ökozid-Gesetz brauchen

Der Journalist und Umweltaktivist Peter Emorinken-Donatus findet es absurd, dass Menschen und Konzerne, die die Klimakatastrophe verursachen, nicht zur Rechenschaft gezogen werden können. Darum kämpft er mit seinem Bündnis für ein Ökozid-Gesetz. 

Energiewende Magazin

Das Recht auf Zukunft

Immer mehr junge Menschen ziehen für ein lebenswertes Klima vor Gericht.  Eine australische Studentin hat einen ungewöhnlichen Ansatz gefunden, um ihre Regierung zu mehr Klimaschutz zu zwingen.

Zum Bericht im Magazin

Energiewende Magazin

Klimaklagen weltweit Biss verleihen

Joana Setzer unterstützt Klimaklagen. Im Interview mit dem Energiewende-Magazin spricht die Juristin über neue Ansätze in der Rechtsprechung ­– und warum Konzernchefs langsam nervös werden.

Im Magazin lesen

Podcast-Tipp

Mit Klimaklagen unsere Zukunft retten? 

Zur Eindämmung der Klimakrise müssen Politik und Wirtschaft Verantwortung übernehmen. Weltweit ziehen dafür immer mehr Menschen vor Gericht. Darüber spricht dieser Podcast von Germanwatch:

Zum Podcast

Buchempfehlung

Wir alle haben ein Recht auf Zukunft - Eine Ermutigung 

Die Rechtsanwältin Roda Verheyen und die Journalistin Alexandra Endres erzählen in ihrem Buch, wie sie errungene Erfolge inspirieren und Misserfolge nicht entmutigen. 

Buchtipp anschauen

Klimagerechtigkeit jetzt!

Der Kampf gegen die Klimakrise ist untrennbar mit dem Kampf für soziale Gerechtigkeit verbunden. Lassen Sie uns gemeinsam erfahren, wie wir die Klimakrise sozial und gerecht eindämmen können. Mit der Anmeldung zum Kampagnen-Newsletter erhalten Sie zehn Wochen lang jeden Freitag spannende Artikel und Interviews, Zugang zu Webinaren und vieles mehr.

Zur Anmeldung