Teamfoto von Urgewald
#KlimagerechtigkeitJetzt

Wir stellen Ihnen Organisationen vor, die sich für eine klimagerechte Welt einsetzen. Der Verein Urgewald bringt klimaschädliche Geldflüsse ans Licht.

Urgewald

Inspirierende Menschen und Organisationen setzen sich bereits heute auf vielfältige Weise für eine klimagerechtere Welt ein. Sie können diese tollen Initiativen unterstützen – durch Spenden oder indem Sie selbst aktiv werden. Hier stellen wir sie Ihnen vor: 

Urgewald e.V. 

Aktionsfelder: Divestment-Kampagnen, Kampagnen für Umwelt- und Klimaschutz und Menschenrechte, professionelle Daten- und Faktenrecherchen auf der Spur von Geldströmen zur Finanzierung von umwelt- und klimaschädlichen Projekten.

Gegründet: 1992
Gründerin: Heffa Schücking
Sitz: Sassenberg (Nordrhein-Westfalen)
Mitarbeiter:innen: 60
Website: urgewald.org

Hier spenden

Bei ihrem Engagement für Umwelt- und Klimaschutz und Menschenrechte setzt urgewald dort den Hebel an, wo die größte Wirkung erzielt werden kann - am Geld. In ihren Kampagnen legt die NGO offen, wer umwelt- und klimaschädliche Projekte umsetzt und finanziert und setzt so Unternehmen und Finanzinstitutionen unter Druck. Auf diese Weise gelang es dem Team in ihrer mehr als dreißigjährigen Geschichte unter anderem, große Staudämme und Atomkraftwerke zu verhindern. Zahlreiche Finanzinstitutionen beendeten wegen des Engagements von urgewald die Finanzierung von umwelt- und klimaschädlichen Projekten.

Wichtige Projekte sind aktuell die Global Coal Exit List und die Gobal Oil and Gas Exit List (GOGEL). In diesen Datenbanken legt urgewald akribisch recherchierte Daten und Fakten zum Engagement von Unternehmen und Finanzinstituten in fossile Projekte offen. Die Listen werden kontinuierlich aktualisiert. Sie helfen Banken, Versicherern und Investoren, ihre fossilen Investitionen zu beenden. Zudem werden die Daten weltweit von NGOs für Kampagnen genutzt. 

«Klimagerechtigkeit bedeutet für uns, dass die globalen CO2-Emissionen sofort gestoppt werden müssen, um nicht noch länger auf Kosten des Globalen Südens und zukünftiger Generationen zu leben.» 

Kathrin Petz, Campaignerin, urgewald

Mehr erfahren

 

Webinar mit urgewald am 24.01., 19 Uhr

In diesem Vortrag erzählen die urgewald-Campaignerinnen Nicole Rath und Kathrin Petz, wie Banken und Versicherungen durch ihr Handeln die Klimakrise anheizen – und was wir alle dafür tun können, dass dies eingedämmt wird.

Jetzt anmelden