Direkt zum Inhalt der Seite springen
Genossenschaft

Generalversammlung 2019

Die 10. Generalversammlung fand dieses Jahr am 28.06.2019 in Schönau statt. Hier finden Sie die Tagesordnung sowie nähere Informationen zu den Beschlüssen. Die schriftliche Einladung und die Tagesordnung für die kommende Generalversammlung in 2020 erhalten alle Mitglieder fristgerecht auf dem Postweg.

Die Generalversammlung als oberstes Organ der Genossenschaft beruft den Aufsichtsrat, dieser wiederum überwacht die Geschäftsführung des Vorstands. In der Generalversammlung vollzieht sich die gemeinsame Willensbildung der Mitglieder. Damit stellen die anwesenden Mitglieder, denen die EWS zu 100 % gehört, im Sinne einer Gewaltenteilung das «Parlament» der EWS dar.

28.06.2019 Generalversammlung 2019

Abstimmung bei Generalversammlung 2016

Tagesordnungspunkte

  • TOP 1: Eröffnung und Begrüßung durch den Aufsichtsratsvorsitzenden
  • TOP 2: Bericht des Vorstands über das Geschäftsjahr 2018 und Vorlage des Jahresabschlusses 2018 sowie der Ergebnisverwendung
  • TOP 3: Bericht des Aufsichtsrats über seine Tätigkeit
  • TOP 4: Bericht über das Ergebnis der gesetzlichen Prüfung und Erklärung des Aufsichtsrats zum Prüfungsergebnis sowie Beratung und Beschlussfassung über den Umfang der Bekanntgabe des Prüfungsberichts
  • TOP 5: Beschluss
    a) über die Feststellung des Jahresabschlusses 2018
    b) über die Ergebnisverwendung
  • TOP 6: Entlastung
    a) der Mitglieder des Vorstands für das Geschäftsjahr 2018
    b) der Mitglieder des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2018
  • TOP 7: Beschlussfassung über die Erhöhung der Anzahl der Aufsichtsratsmitglieder von sechs auf sieben Mitglieder
  • TOP 8: Wahlen zum Aufsichtsrat
  • TOP 9: Beschlussfassung über die Genehmigung des Gewinnabführungsvertrages zwischen der Genossenschaft und der Elektrizitätswerke Schönau Vertriebs GmbH
  • TOP 10: Verschiedenes

Näheres zu Beschlüssen und zur Entlastung

TOP 5a: Feststellung des Jahresabschlusses 2018

Der Jahresabschluss mit einer Bilanzsumme von 60.249.494,34 € wurde festgestellt.

TOP 5b: Ergebnisverwendung

Die Ergebnisverwendung wurde wie vorgeschlagen beschlossen. Der Jahresüberschuss von 4.203.052,09 € – unter Einbeziehung eines Gewinnvortrags von 834,11 € und einer Vorwegeinstellung in Höhe von 420.388,62 € in die gesetzliche Rücklage – wird wie folgt verwendet:

Bilanzgewinn 3.783.497,58 €
Verwendung Betrag
Einstellung in andere Ergebnisrücklage 2.414.000,00 €
Ausschüttung Dividende (3,5 % auf die GGH des VJ) 1.368.605,00 €
Vortrag auf neue Rechnung

892,58 €

TOP 6a: Entlastung des Vorstands

Den Mitgliedern des Vorstands wurde für das Geschäftsjahr 2018 Entlastung erteilt.

TOP 6b: Entlastung des Aufsichtsrats

Den Mitgliedern des Aufsichtsrats wurde für das Geschäftsjahr 2018 Entlastung erteilt.

TOP 7: Erhöhung der Anzahl der Aufsichtsratsmitglieder

Die Sitze im Aufsichtsrat werden von sechs auf sieben erhöht.

TOP 8: Wahlen zum Aufsichtsrat

Im ersten Wahlgang wurde Ulrich Martin Drescher für einen Sitz im Aufsichtsrat mit einjähriger Amtszeit (Nachbesetzung für Rosário Almeida-Ritter) gewählt. Im zweiten Wahlgang wurden Wolf Dieter Drescher, Stefan Ehinger, Rüdiger Winkler und Dr. Wolfgang Zander für die zur Wahl stehenden vier Sitze im Aufsichtsrat mit dreijähriger Amtszeit gewählt. 

TOP 9: Gewinnabführungsvertrag

Dem Gewinnabführungsvertrag zwischen der EWS Elektrizitätswerke Schönau eG (Organträgerin) und der Elektrizitätswerke Schönau Vertriebs GmbH (Organgesellschaft) wurde zugestimmt.

Satzung und Geschäftsbericht

Abbildung Geschäftsbericht 2018

Geschäftsbericht 2018

Das Geschäftsjahr 2018 war geprägt von einem überdurchschnittlichen Kunden- und Mitgliederzuwachs, dem Ausbau der Wärmenetze sowie dem Start der Partnerschaft mit dem Smart Green Startup Accelerator.

Satzung der EWS eG auf Holztisch

Satzung der EWS eG

Laden Sie hier die zuletzt 2016 aktualisierte Satzung unserer Genossenschaft herunter.

 

Die Konzern- und Geschäftsberichte der letzten Jahre finden Sie auf der Seite Geschäftsberichte.