Direkt zum Inhalt der Seite springen
Schönau, den 15.06.2020

Jetzt bewerben für den MakeItMatter-Award 2020

Der Green Energy Startup Preis geht in die zweite Runde

Die EWS Schönau suchen im Rahmen des >SMART> GREEN ACCELERATOR Startup-Pioniere, die mit ihren Lösungen die Energiewende voranbringen. Ausgeschrieben sind Preisgelder von insgesamt 50.000 Euro, die aus dem EWS- Förderprogramm Sonnencent gestiftet werden. Bewerbungsschluss ist der 15.09.2020

Gesucht: Lösungen für ein dezentrales, erneuerbares Energiesystem

Logo des Make it Matter Award

Nach dem erfolgreichen ersten Durchlauf wird in diesem Jahr zum zweiten Mal der MakeItMatter-Award der EWS verliehen. Im Rahmen des >SMART> GREEN GROW Programms werden Startups gesucht, die innovative Lösungen für die Energiewende entwickeln.

Bewerbungen werden ab sofort über die Webseite https://www.makeitmatter-award.de entgegengenommen, die Bewerbungsfrist läuft bis zum 15.09.2020.

Es werden zwei Preise vergeben: Der 1. Preis ist mit 35.000 Euro, der 2. Preis mit 15.000 Euro dotiert. Das Preisgeld stammt aus dem Förderprogramm Sonnencent der EWS. Bewerben können sich Startups, die ein marktfähiges Produkt haben.

Neue Impulse für die Energiewende

Seit 2018 engagieren sich die EWS als Unternehmenspartner bei dem Freiburger Startup-Förderprogramm «Smart Green Accelerator». Dort unterstützen die EWS Gründerinnen und Gründer, die an Lösungen für ein nachhaltiges, digital vernetztes Energiesystem auf der Basis von erneuerbaren Energien arbeiten.

Der erste MakeItMatter-Award wurde im November 2019 vergeben. Der erste Preis ging an das Unternehmen Greenventory, welches datengetriebene Analysetools für Energiesysteme entwickelt. Der zweite Preis wurde an das Berliner Startup Solarworx verliehen, welches ein Mikro-PV-System als Ersatz für Dieselgeneratoren in abgelegenen ländlichen Regionen entwickelt hat.

Medien

Verleihung des MakeItMatter Award 2019

Von links: Felix Boldt (Solarworx), Sven Killinger (Greenventory), Oliver Leis (EWS Startup-Referent), David Fischer (Greenventory), Marissa Walzer (Leiterin EWS-Förderprogramm), Alexander Sladek (EWS-Vorstand)

Hinweis zum Copyright

EWS-Pressemedien dürfen ausschließlich für redaktionelle Zwecke verwendet werden. Die Urheberrechte liegen bei der Elektrizitätswerke Schönau Vertriebs GmbH. Medien, die für redaktionelle Zwecke verwendet, verändert, vervielfältigt und/oder elektronisch verfremdet werden, müssen mit der Quellenangabe – Elektrizitätswerke Schönau (EWS) – versehen werden. Abdruck oder Veröffentlichung der Medien sind honorarfrei. Wir bitten bei der Veröffentlichung in Printmedien um ein Belegexemplar, bei der Publikation per Film oder elektronischen Medien um eine kurze Benachrichtigung an den unten genannten Pressekontakt.

Kontakt