Direkt zum Inhalt der Seite springen
Schönau, den 14.01.2021

Rekordertrag beim Windpark am Rohrenkopf

EWS-Windkraftanlagen liefern mehr Energie als in den Vorjahren

Im Jahr 2020 produzierten die fünf Windenergieanlagen des Windparks Rohrenkopf in Schopfheim-Gersbach gut 37.162 Megawattstunden (MWh) Ökostrom, das sind 4.150 MWh mehr als im Vorjahr und 2.857 MWh mehr als für das Jahr prognostiziert. Damit erzielte der Windpark den höchsten Stromertrag seit seiner Inbetriebnahme im Jahr 2016.

«Die erfreulichen Ergebnisse des vergangenen Jahres machen erneut deutlich, dass die Nutzung der Windenergie im Schwarzwald sinnvoll und eben auch wirtschaftlich ist,» betont EWS-Geschäftsführer Tobias Tusch. «Gerade angesichts der immer deutlicher sichtbaren Auswirkungen des Klimawandels auch in Deutschland mit den vertrockneten Bäumen im Schwarzwald oder dem Sinken des Grundwasserspiegels ist ein weiterer Ausbau mit Windkraftanlagen dringend geboten», so Tusch. «Zudem profitieren durch die guten Energieerträge neben der Energiewende auch die Standort- und Nachbargemeinden durch Pacht- und Steuerzahlungen», so Tusch weiter.

Die fünf Windenergieanlagen des Typs Enercon E-115 (Gesamtleistung Windpark 15 MW) haben im Jahr 2020 bezogen auf den bundesweiten Strommix rund 13.100 Tonnen CO2 und fast 15 Kilogramm Atommüll eingespart. Der Jahresertrag des Windparks entspricht dem Jahresdurchschnittsverbrauch von rund 12.400 Privathaushalten.

Medien

Vier Windkraftanlagen auf einem bewaldeten Berg

Windkraftanlagen auf dem Rohrenkopf

Luftbild: Die Windkraftanlagen auf dem Rohrenkopf bei Gersbach / Schopfheim können Strom für bis zu 15.0000 Haushalte erzeugen.

Hinweis zum Copyright

EWS-Pressemedien dürfen ausschließlich für redaktionelle Zwecke verwendet werden. Die Urheberrechte liegen bei der Elektrizitätswerke Schönau Vertriebs GmbH. Medien, die für redaktionelle Zwecke verwendet, verändert, vervielfältigt und/oder elektronisch verfremdet werden, müssen mit der Quellenangabe – Elektrizitätswerke Schönau (EWS) – versehen werden. Abdruck oder Veröffentlichung der Medien sind honorarfrei. Wir bitten bei der Veröffentlichung in Printmedien um ein Belegexemplar, bei der Publikation per Film oder elektronischen Medien um eine kurze Benachrichtigung an den unten genannten Pressekontakt.

Pressekontakt