Direkt zum Inhalt der Seite springen
Unser Förderprogramm

Förderung für Photovoltaik-Anlagen

Die Kraft der Sonne nutzen

Wir fördern Photovoltaik-Anlagen für alle, die bei uns Strom beziehen. So möchten wir gemeinsam mit Ihnen an einem Ausstieg aus der umweltschädlichen und ineffizienten Großenergiewirtschaft und einer Dezentralisierung der Energieversorgung arbeiten.

Photovoltaik – sicher, sauber, nachhaltig

Piktogramm Photovoltaik: Haus mit Photovoltaikmodulen auf dem Dach

Dezentrale PV-Anlagen sind für uns seit jeher ein zentraler Baustein der Bürgerenergiewende. Das Schwarzwaldstädtchen Schönau, wo wir als «Stromrebellen» bekannt wurden sind, galt sogar lange Zeit als Photovoltaik-Hauptstadt Deutschlands. Seitdem ist die Solartechnik noch ausgereifter und auch deutlich kostengünstiger geworden. Damit sind bürgereigene PV-Anlagen gerade heute ein wichtiger Grundpfeiler einer auf erneuerbaren Ressourcen basierenden Energiewirtschaft.

Deshalb möchten wir auch Sie durch unsere Förderung ermutigen, mit Ihrer eigenen PV-Anlage zur Energiewende beizutragen. Die Voraussetzungen dazu, den Antrag sowie alle weiteren Details zum Thema finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Werden Sie Teil der Energiewende!

Diagramm wird geladen ...

Rebellenkraftwerke

Im Lauf der Jahre haben wir Tausende unserer Kundinnen und  Kunden dabei unterstützt, selbst Energie zu erzeugen. Mit ihren «Rebellenkraftwerken» – überwiegend PV-Anlagen, aber auch Blockheizkraftwerken oder Brennstoffzellen – leisten sie alle gemeinsam einen wesentlichen Beitrag beim Umstieg auf Erneuerbare Energien.

Bürgerenergie gemeinsam voranbringen

Die rund 3.100 von uns geförderten «Rebellenkraftwerke« mit einer Gesamtleistung von 30.000 kWp pro Jahr produzieren deutschlandweit etwa 30 Millionen kWh sauberen Strom – und decken damit den Strombedarf einer Kleinstadt mit 15.000 Menschen. Helfen Sie mit, diese Zahlen zu vergrößern!

Förderung für Ihre Photovoltaikanlage

Sie erhalten eine Förderung, die sich an der der Leistung Ihrer PV-Anlage orientiert: 60 € pro kWp Leistung, 1.200 € zwischen 20 und 30 kWp. Es lohnt sich also, wenn Sie bei der Installation nicht nur an Ihren eigenen aktuellen Bedarf denken, sondern alle Möglichkeiten des solaren Zubaus ausschöpfen.

Voraussetzungen für die Förderung

  • Sie beziehen Strom von den EWS oder sind gerade dabei, zu den EWS zu wechseln.*
  • Ihre PV-Anlage ist noch nicht in Betrieb oder ging vor maximal 12 Monaten in Betrieb.
  • Die Anlage wird von Ihnen oder einer Person aus Ihrem Haushalt betrieben.

So geht´s

  • Sie teilen uns per Online-Antrag Ihre EWS-Stromvertragsnummer und die Daten zu Ihrer PV-Anlage mit.
  • Entsprechen alle Angaben unseren Förderrichtlinien, erhalten Sie nach spätestens sechs Wochen unsere Förderzusage, in jedem Fall aber eine Rückmeldung.
  • Nach Inbetriebnahme der PV-Anlage senden Sie uns deren Eintragung ins Marktstammdatenregister der Bundesnetzagentur zu – anschließend erhalten Sie die erste Rate Ihrer Förderung.**

* Erst kürzlich zu uns gewechselt? Sie können Sie Ihren Antrag stellen, sobald wir Sie mit Strom beliefern.
** PV-Anlage bereits in Betrieb? Dann laden Sie die Eintragung Ihrer Anlage gleich mit dem Online-Antrag hoch.

    • Wir fördern alle, die Strom von den EWS beziehen

      Sie werden von uns mit Strom versorgt? Wenn Ihre PV-Anlage außerdem

      • im Leistungsbereich zwischen 1 und 30 kWp liegt,
      • demnächst in Betrieb gehen soll
      • oder vor weniger als einem Jahr in Betrieb genommen wurde,

      können Sie sofort von unsererem Förderprogramm profitieren. Falls Sie noch keinen Strom von uns erhalten, wechseln Sie einfach zum sauberen EWS-Ökostrom. Sobald Sie von uns mit Strom beliefert werden, kann es mit dem Online-Förderantrag sofort losgehen.

      Wir fördern auch Gemeinschaftsanlagen

      Falls Sie gemeinschaftlich eine PV-Anlage betreiben möchten, etwa als Verein oder Genossenschaft, kann eine zeichnungsberechtigte Person im Namen der Institution den Förderantrag stellen. Voraussetzung ist jedoch, dass die Adresse der Betreibergemeinschaft mit Strom von den EWS mit Strom versorgt wird.

      Wir fördern, solange Sie von uns mit Strom versorgt werden

      Sie erhalten die Auszahlungen nur, solange Sie auch Ökostrom von den EWS beziehen. Sollten Sie zu einem anderen Stromanbieter wechseln, entfallen weitere Auszahlungen aus unserem Förderprogramm.

    • Neue PV-Anlagen von 1 bis 30 kWp erhalten eine Förderung

      Wir fördern PV-Anlagen mit einer installierten Leistung zwischen 1 und maximal 30 kWp. Diese dürfen zum Zeitpunkt der Antragstellung jedoch nicht länger als 12 Monate in Betrieb sein. Maßgeblich ist dabei das Inbetriebnahmedatum laut Registrierung im Marktstammdatenregister (MaStR).

      Sie können auch einen Förderantrag stellen, bevor die Anlage in Betrieb geht,

      • wenn Ihre PV-Anlage bereits konkret geplant ist
      • und innerhalb der nächsten sechs Monate realisiert werden soll.

      Auch die Erweiterung einer bestehenden PV-Anlage fördern wir

      Sollten Sie eine ältere PV-Anlage betreiben und sich zu einer Erweiterung entschließen, können Sie für die zusätzlich geplanten Module ebenfalls unseren Förderzuschuss online beantragen.

      Wir fördern keine Balkonanlagen oder Plug-in-Module

      Die Mindestgröße einer förderfähigen Anlage beträgt 1 kWp. Kleinanlagen bis 600 Watt (sogenannte Balkon- oder Plugin-Module) sind von der Förderung ausgenommen.

      Noch ein Hinweis: Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir keine technische oder (steuer)rechtliche Beratung leisten können. Bitte nehmen Sie bei Fragen zur Besteuerung eine Steuerberatung in Anspruch oder wenden Sie sich bei Fragen zur Anlagentechnik an einen Installationsbetrieb. Eine Erstinformation zu grundlegenden technischen und wirtschaftlichen Fragen bietet Ihnen unsere Energieberatungs-Hotline.

    • Sie erhalten einen Investitionszuschuss

      Für jedes Kilowatt Peak (kWp) Leistung Ihrer Anlage erhalten Sie einen Investitionszuschuss von 60 €. Maßgeblich ist die installierte Leistung, wie sie im Marktstammdatenregister eingetragen ist. Diesen Wert runden wir kaufmännisch. Förderbeträge bis 600 € zahlen wir in drei, höhere Beträge in fünf jährlichen Raten aus. Die maximale Förderung beträgt 1.200 €.

      Beispielrechungen: So fördern wir und zahlen aus

      Installierte Leistung
      (kWp)
      Installierte Leistung
      (kWp, gerundet)
      x
      Förderbetrag
      = Förderung
      (gesamt)
      4,5 bis 5,4 5 60 € 300 € in drei jährlichen Raten
      9,5 bis 10,4 10 60 € 600 € in drei jährlichen Raten
      14,5 bis 15,4 15 60 € 900 € in fünf jährlichen Raten
      19,5 bis 20,4 20 60 € 1.200 € in fünf jährlichen Raten
      29,5 bis 30,0 30 60 € 1.200 € in fünf jährlichen Raten
      30,1 und mehr Keine Förderung möglich

      Die EWS-Förderung ergänzt Ihre Förderung nach EEG

      Unsere Förderung erhalten Sie völlig unabhängig von der EEG-Förderung, die Ihnen Ihr Netzbetreiber auszahlt. Sie stellt also eine Zusatzförderung dar.

      Sie können zusätzlich eine Batterie-Förderung erhalten

      Zusätzlich zur PV-Förderung können Sie von uns auch eine Förderung für Ihren neuen Batterispeicher erhalten. Bitte stellen Sie dazu einen zusätzlichen Antrag. Nähere Informationen dazu finden Sie auf unserer Seite zur Förderung von Batteriespeichern.

      Kürzungen und Streichungen sind vorbehalten

      Die Förderung ist davon abhängig, dass in unserem Fördertopf ausreichend Mittel zur Verfügung stehen. Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht nicht.

    • Sie beantragen online

      Bitte halten Sie dafür folgende Informationen bereit:

      • Ihre EWS-Strovertragsnummer – diese finden Sie z. B. auf Ihrer jährlichen Stromabrechnung.
      • Falls Ihre Anlage innerhalb der letzten 12 Monate in Betrieb gegangen ist, benötigen wir auch die Eintragung ins Marktstammdatenregister (MaStR) der Bundesnetzagentur als PDF-Datei.
      • Außerdem sollten Sie die Bankdaten für das gewünschte Auszahlungskonto bereithalten.

      Mit diesen Unterlagen können Sie direkt hier Ihren PV-Online-Antrag starten.

      Wir prüfen und bewilligen

      Dafür benötigen wir etwa vier bis sechs Wochen. Stimmen Ihre Angaben mit unseren Förderkriterien überein, erhalten Sie eine Förderzusage, in jedem Fall aber eine Rückmeldung.

      Sie bestätigen die Inbetriebnahme

      Falls die Inbetriebnahme ihrer Anlage noch aussteht, erhalten Sie nach der Installation von der Bundesnetzagentur eine PDF-Datei zur Registrierung im Marktstammdatenregister (MaStR). Bitte leiten Sie uns diese Datei per Mail weiter, da wir Ihren Antrag ohne diesen Nachweis nicht abschließen können.

      Wir zahlen den Förderbetrag aus

      Entsprechen alle Angaben unseren Förderrichtlinien, erhalten Sie innerhalb weniger Wochen Ihre erste Förderrate. Die weiteren Raten folgen dann jeweils im Abstand von 12 Monaten.

Jetzt Online-Antrag starten

Sie haben Ihre EWS-Vertragsnummer, Ihre Kontodaten und – falls Ihre Anlage schon in Betrieb ist – die PDF-Datei mit der Eintragung ins Marktstammdatenregister bereit? Dann können Sie gleich mit Ihrem Online-Antrag starten!