Direkt zum Inhalt der Seite springen

Wechseln Sie jetzt und zeigen Sie Atom- und Kohlestromkonzernen die rote Karte!

Ursula und Michael Sladek
EWS-Mitbegründer

Warum wechseln?

Mithilfe der EWS wurde aus unserer Kirche ein echtes Rebellenkraftwerk.

Peter Hasenbrink
Pfarrer aus Schönau

Bürgerenergiewende fördern?

Energiewende leicht gemacht: Unser Tarif ist oft günstiger als konventioneller Strom.

Armin Komenda
Vorstand der EWS

Was kostet mich EWS-Ökostrom?

Die Schönauer machen was!! Die Stromrebellen, sie leben hoch!!!

Jess Jochimsen
Kabarettist, Freiburg

Was sagen andere über die EWS?

Die Energiewende braucht neue Ökokraftwerke, darum stammt unser Strom vor allem aus solchen Neuanlagen.

Sebastian Sladek
Vorstand der EWS

Was macht den EWS-Strom so besonders?

Ihr Wechsel zu Ökostrom bewegt was!

Nach Ihrem Stromwechsel zu den EWS wird für Sie kein Atom- und Kohlestrom mehr erzeugt – und Sie fördern neue, ökologische Kraftwerke in Bürgerhand. Darüber hinaus helfen Sie mit dem Förderanteil, die Bürgerenergiewende voranzubringen. So stemmen wir die Energiewende gemeinsam!

Gute Argumente für EWS-Ökostrom

Porträt von Ursula Sladek und Dr. Michael Sladek, Mitbegründer der Schönauer Energie-Initiativen
Ursula und Michael Sladek, Mitbegründer der EWS

Sie sagen «Nein» zu Kohle und Atom

EWS-Ökostrom kommt grundsätzlich nicht aus Anlagen, an denen Atom- oder Kohlekonzerne direkt oder indirekt beteiligt sind. So setzen Sie mit Ihrem Wechsel zu den EWS ein klares ökologisches und politisches Signal.

Sie werden zum Klimaschützer

Unser Ökostrom kommt zu 100 % aus klimaschonenden Erneuerbaren Energien. Zudem erzeugen unsere Mitstreiter in rund 3.100 EWS-geförderten Rebellenkraftwerken selbst Strom – ökologisch, dezentral und bürgereigen. 

Sie fördern umweltfreundliche Neuanlagen

Unser Strom stammt zu über 70 % aus Neuanlagen – das lassen wir uns jährlich vom TÜV Nord zertifizieren. So beschleunigen Sie mit Ihrem Strombezug auch den zügigen Ausbau von Erneuerbaren Energien.

Sie fördern die Energiewende – mit dem «Sonnencent»

Mit unserem Förderprogramm «Sonnencent» können auch Sie zum Ökostromerzeuger werden. Außerdem unterstützen wir damit auch Initiativen und Projekte für Energiewende und Klimaschutz – und vieles mehr.

Preis berechnen und wechseln

kWh/Jahr

Schätzung nach Standardverbrauchswerten

  • 69,80 Cent pro kWh
  • 9,95 € Grundpreis pro Monat
  • Alle Preise sind Endpreise (brutto) inkl. aller Steuern und Abgaben
  • Monatlich kündbar, keine Vorkasse
  • Im Tarif enthalten ist der «Sonnencent» als Förderanteil (1 Cent / kWh netto)

Bei einem Verbrauch von mehr als 10.000 kWh/Jahr können wir Sie aktuell leider nicht in Versorgung nehmen.

Fragen und Antworten zum Ökostrom

Bei einem Verbrauch von mehr als 10.000 kWh/Jahr können wir Sie aktuell leider nicht in Versorgung nehmen.

Fragen und Antworten zum Ökostrom

Fragen zum Wechsel oder zum Ökostrom?

Ausführliche Antworten zu Ihrem Stromwechsel und zum Vertrag finden Sie in unserem Service-Bereich.

Derzeit bieten wir nur unseren regulären EWS-Ökostromtarif an

Gewerbetarife über 10.000 kWh/Jahr, Sondertarife wie Wärmepumpen- und Autostrom, aber auch unsere Biogas-Klima-Tarife bleiben bis auf Weiteres ausgesetzt. Mehr dazu erfahren Sie im folgenden Abschnitt «Hinweise zu weiteren Angeboten».

    • Sondertarife weiter ausgesetzt

      Derzeit können wir Ihnen nur unseren regulären EWS-Ökostromtarif anbieten. Sondertarife wie Gewerbetarife über 10.000 kWh/Jahr, Wärmepumpen- und Autostrom, aber auch unsere Biogas-Klima-Tarife bleiben bis auf Weiteres ausgesetzt. Hintergrund sind die andauernden Kriegshandlungen in der Ukraine und die damit verbundene angespannte Situation auf dem Energiemarkt. Mehr zur Situation erfahren Sie auf dieser Seite.

      Unser Info-Service hält Sie auf dem Laufenden

      Auf Wunsch werden Sie umgehend informieren, sobald wir auch für unsere Sondertarife wieder ein Angebot aussprechen können – melden Sie sich hierzu bitte bei unserem Info-Service an. Alternativ besteht für Sie natürlich die Möglichkeit, so lange Ihre Wärmepumpe oder Ihr Elektroauto mit unserem regulären EWS-Ökostromtarif zu versorgen.

      Haben Sie weitere Fragen zum Wechsel oder zum Ökostrom?

      Ausführliche Antworten zu Ihrem Stromwechsel und zum Vertrag finden Sie bei unseren Fragen und Antworten.

 

Zertifizierter Ökostrom

  • TÜV Nord: Siegel zur Zertifizierung Geprüfter Ökostrom

    Jährliche TÜV-NORD-Zertifizierung

    Für unseren Ökostrom haben wir uns strengste ökologische Kriterien auferlegt: Strom zu mindestens 70 % aus Neuanlagen, keine Beteiligungen von Atom- und Kohlekonzernen, keine CO2-Emissionen, garantierte Entstehung neuer Ökokraftwerke. All das lassen wir jährlich vom TÜV NORD überprüfen und zertifizieren.

  • ok-power-plus-Siegel: Zertifizierter Ökostromtarif fördert die Energiewende

    Zertifiziert von EnergieVision

    Das ok-power-plus-Siegel, das nach den strengen Kriterien des unabhängigen EnergieVision e.V. vergeben wird, belegt, dass die EWS ausschließlich Ökostrom aus 100 % Erneuerbaren Energien anbieten und kontinuierlich innovative Projekte und Maßnahmen fördern, welche die Energiewende voranbringen.

  • Ökostrom-Zertifikat EcoTopTen

    Zertifiziert von EcoTopTen

    EcoTopTen ist eine Internetplattform des Öko-Instituts. Für EcoTopTen-Produkte werden fünf allgemeine Anforderungen gestellt: hohe Qualität, angemessener und bezahlbarer Preis, ökologisch, sozialverträglich sowie Unterstützung eines umweltfreundlichen und Kosten sparenden Gebrauchs

  • Ein Diagramm zeigt, dass der EWS-Ökostrom (im Unterschied zum bundesdeutschen Durchschnittsstrommix) ausschließlich aus den regenerativen Energiequellen Wind und Wasser stammt.

    Stromkennzeichnung

    Die individuelle Stromkennzeichnung für alle von der EWS Vertriebs GmbH belieferten Haushalts-, Gewerbe- und Industriekunden weist den Strommix im Vergleich zum Bundesdurchschnitt sowie den Neuanlagenanteil und die Umweltbilanz aus. Die Informationen zum Vorjahr erscheinen jeweils im Herbst des laufenden Jahres.

Wir mischen schon mit!

Porträt – Vincent Klink

Vincent Klink, Starkoch aus Stuttgart

Gutes Essen ist letztlich vom Feeling in der Küche abhängig. Dazu gehört auch die Energie für Licht und Herd, die man sich bei Leuten gleichen Geistes holt, in Schönau.

Porträt – Heidi Muth

Heidi Muth, Heilpraktikerin aus Wächtersbach

Als Heilpraktikerin liegt mir die Umwelt am Herzen. Deshalb beziehe ich meinen Strom bei den EWS, auch, weil mir Geschichte und Geschäftsphilosophie des Unternehmens gefallen.

Porträt – Jess Jochimsen

Jess Jochimsen, Kabarettist aus Freiburg

Das ärgerliche Gesicht war es einfach wert, das unser Strom-Horst machte, als wir ihm mitteilten, wir würden nach Schönau wechseln. Die Rebellen, sie leben hoch!!!

Porträt – Thomas Glowacki

Thomas Glowacki, Lehrer aus Köln

Klimaschutz ohne Atomkraft ist möglich. Nur der Wille muss da sein. Gemeinsam können wir es schaffen. Kohle und Atom lassen sich schneller abschalten, wenn wir zu den EWS wechseln!

Strom aus 100 % Erneuerbaren Energien

Wasserkraftwerk Kjøsnesfjorden, Norwegen
Kraftwerk Kjøsnesfjorden in der Kommune Jølster, Norwegen © Kjøsnesfjorden Kraftverk AS.

Unser Strom besteht zu 100 % aus Erneuerbaren Energien und kommt überwiegend aus Neuanlagen. Wir beziehen Wasserkraft und Windkraft von unabhängigen Anbietern aus Skandinavien, Deutschland und Österreich. Alle Angaben zu Stromherkunft und Strommix lassen wir jährlich vom TÜV NORD überprüfen.

Woher unser Strom genau kommt

Und woher kommen eigentlich die EWS?

Die EWS entstanden aus einer Bürgerinitiative, die sich vor über dreißig Jahren im Schwarzwaldstädtchen Schönau zusammenfand. Die Bürgerinnen und Bürger beschlossen damals, die Kontrolle über das städtische Stromnetz zu erkämpfen, um selbst zu entscheiden, woher der Strom kommt. Unseren Kampf für Erneuerbare Energien führen wir fort – gemeinsam mit über 200.000 Mitstreitern, die deutschlandweit EWS-Ökostrom beziehen und zusammen mit uns die Energiewende noch schneller voranbringen.

Mischen Sie sich ein!

Sebastian Sladek, Vorstand der EWS

Zeigen Sie Atom- und Kohlestromanbietern die rote Karte: Mit Ihrem Wechsel zu den EWS setzen Sie energiepolitisch ein Zeichen, gegen Energiewende-Bremser und für Bürgerenergie. Lassen Sie uns gemeinsam eine klimafreundliche und bürgereigene Energieversorgung voranbringen!

Sebastian Sladek, Vorstand der EWS