Direkt zum Inhalt der Seite springen
Unser Förderprogramm

Förderung für Heizungspumpen

Einfach und schnell Strom sparen!

Womöglich lauert bei Ihnen – gut im Keller versteckt – ein heimlicher Stromfresser: Veraltete Heizungspumpen gehören in vielen Haushalten zu den energiehungrigsten Geräten. Ein Austausch spart bis zu 80 % Strom und rentiert sich bereits nach drei bis fünf Jahren. Wir unterstützen Sie gerne dabei – mit bis zu 150 €!

Diagramm wird geladen ...
Strompreis 29,2 ct/kWh, Daten: co2online.de, 09/2019

Warum lohnt sich der Austausch?

Heizungspumpen werden elektrisch betrieben und sorgen für die Zirkulation des Wassers durch die Heizungsanlage. Viele Pumpen sind jedoch überdimensioniert oder – schlimmer noch – sie laufen durchgängig, unabhängig vom aktuellen Wärmebedarf. Eine neue, hocheffiziente Heizungspumpe, von Fachleuten eingestellt, läuft dagegen nur bei Bedarf und benötigt dadurch deutlich weniger Energie. So sparen Sie durch den Pumpenaustausch bares Geld.

Über das Förderprogramm «Sonnencent »unterstützen wir Sie als Kundin oder Kunde einfach und unbürokratisch mit einem Investitionszuschuss von 75 € pro gewechselter Pumpe – ganz gleich, ob Heizungs- oder Warmwasserzirkulationspumpe.

Voraussetzungen für eine Förderung

  • Gefördert werden maximal zwei Pumpen pro Haushalt, die Höchstförderung beträgt also 150 €.

  • Liegt der Pumpenaustausch länger als 12 Monate zurück (hier zählt das entsprechende Rechnungsdatum), können wir keinen Zuschuss gewähren.

  • Von der «Sonnencent»-Förderung ausgenommen sind außerdem Pumpen, die im Zusammenhang mit dem Austausch der gesamten Heizungsanlage stehen.

Zu klimafreundlichen Heizungssystemen und weiteren passenden Fördermöglichkeiten der öffentlichen Hand berät Sie gerne unsere kostenlose Energieberatungs-Hotline. Die Förderrichtlinien und unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in diesem Dokument.

So geht´s

  • Sie lassen eine oder zwei Heizungs- oder Warmwasserzirkulationspumpe(n) von Fachleuten austauschen.
  • Sie füllen das Online-Antragsformular aus und laden dabei ein Foto oder eine PDF-Datei der Rechnung hoch.
  • Wir prüfen den Antrag und überweisen den Investitionszuschuss für den Austausch auf Ihr Konto
    • Wer EWS-Energie bezieht, kann den Einbau einer neuen Pumpe nachträglich förden lassen

      Sie können den Investitionszuschuss beantragen, wenn

      • Sie Ökostrom von den EWS beziehen
      • und ein Fachbetrieb innerhalb der letzten 12 Monate ihre alte Heizungs- oder Wärmezirkulationspumpe durch eine neue ersetzt hat,

      Dies ist auch dann möglich, wenn Sie gerade erst zu den EWS gewechselt sind. Sobald sie von uns mit Strom beliefert werden, können Sie den Antrag stellen.

      Der Zuschuss kommt aus dem Förderprogramm «Sonnencent», der sich aus dem in unseren Energietarifen enthaltenen Förderbeitragen speist. Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht nicht.

    • Den Austausch alter Heizungs- und Warmwasserzirkulationspumpen

      Wir fördern den Austausch von bis zu zwei alten Heizungs- und Warmwasserzirkulationspumpen gegen neue, hocheffizient arbeitende Geräte. Da alle Neugeräte mittlerweile mit sehr niedrigen Verbrauchswerten aufwarten können, ist unsere Förderung nicht auf Pumpen eines bestimmten Herstellers oder bestimmte Modellreihen beschränkt.

      Wir fördern bis zu zwei Pumpen mit je 75 

      Sie erhalten nach Eingang Ihres Online-Antrags und Prüfung unsererseits einmalig 75 € pro ausgetauschter Pumpe. Es werden maximal zwei Pumpen pro Haushalt gefördert – die Maximalförderung beträgt also 150 €.

      Keine Förderung im Rahmen von Gesamtsanierungen der Heizungsanlage

      Von dieser Förderung ausgenommen sind Pumpen, die im Zusammenhang mit dem Austausch der gesamten Heizungsanlage eingebaut werden oder wurden. Möchten Sie ihre Heizung von Grund auf modernisieren, unterstützt Sie unsere Energieberatungs-Hotline gerne mit Informationen zu passenden Förderangeboten der öffentlichen Hand.

    • Nachweis für Pumpentausch hochladen, Zuschuss als Gutschrift erhalten

      Sobald Sie Ihre Heizungspumpe(n) ausgetauscht haben, können Sie hier Ihren Online-Antrag stellen. Das geht schnell und einfach, wenn Sie für den Antrag 

      • Ihre EWS-Vertragsnummer, die Sie beispielsweise auf Ihrer letzten Stromrechnung finden
      • und ein Digitalfoto oder eine PDF-Datei der Heizungspumpenrechnung(en)

      bereithalten. Bitte beachten Sie, dass das auf der Rechnung angegebene Datum maximal 12 Monate zurückliegen darf. Die Rechnungen(en) können Sie beispielsweise mit Ihrem Handy abfotografieren; achten Sie aber bitte darauf, dass die Informationen auf der Rechnung gut lesbar sind. Sie erhalten nach Absenden Ihres Antrags automatisch eine E-Mail-Bestätigung.

      Nach dem Eingang Ihres Antrags und der Rechnung überprüfen wir Ihre Angaben. Entsprechen diese den hier genannten Förderkriterien, überweisen wir den Förderbetrag auf das von Ihnen angegebene Konto. Die Förderung beträgt einmalig 75 € pro ausgetauschter Pumpe. Es werden maximal zwei Pumpen pro Haushalt gefördert, die Höchstförderung beträgt also 150 €.

Jetzt lossparen!

Sebastian Sladek, Vorstand der EWS

Setzen Sie mit uns den Rotstift an! Wir versuchen, den bürokratischen Aufwand für Sie so gering wie möglich zu halten, damit Sie einfach und schnell Strom sparen und so unser Klima und Ihren Geldbeutel entlasten können. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie unser Angebot nutzen und dem heimlichen Stromfresser in Ihrem Keller schon bald den Garaus machen!

Armin Komenda, Vorstand der EWS